BlackRock könnte Stunden nach ETF-Start BTC in Höhe von 1 Mrd. $ platzieren: Experte

Last Updated:
Analysts_at_Blackrock_state_that_an_optimal_risk_portfolio_includes
  • James Seyffart erläuterte die Annahmen rund um Blackrocks 10-Millionen-Dollar-Seeding im Bitcoin-ETF.
  • Er argumentierte, dass Blackrock bei seinen ETF-Bemühungen einem Muster folgt und in der Regel zunächst 5 bis 10 Millionen US-Dollar setzt.
  • Er fügte hinzu, dass darauf Hunderte von Millionen oder sogar eine Milliarde Dollar folgen, in der Regel wenige Stunden nach dem Start des ETF.

Der Moderator des YouTube-Kanals Discover Crypto und Bloomberg ETF-Analyst James Seyffart hat die Beteiligung des prominenten Vermögensverwalters Blackrock an der potenziellen Bitcoin-Akkumulation im Vorfeld der bevorstehenden Genehmigung des Bitcoin-Spot-ETF erläutert .

Das Gespräch basiert auf der Spekulation, dass BlackRock 10 Millionen US-Dollar in Bitcoin investieren würde, was in der Krypto-Community unterschiedliche Stimmungen hervorruft. Infolgedessen stellte der YouTube-Moderator in Frage, ob heimliche Käufe im Hintergrund stattfanden.

Der ETF-Analyst von Bloomberg, James Seyffart, erläuterte die Annahmen rund um das 10-Millionen-Dollar-Seeding von Blackrock im Bitcoin-ETF. Er argumentierte, dass Blackrock bei seinen ETF-Bemühungen einem Muster zu folgen scheint.

Der Analyst zog Parallelen zu den bisherigen Praktiken von BlackRock und hob hervor, dass das Unternehmen in der Regel innerhalb einer anfänglichen Spanne von 5 bis 10 Millionen US-Dollar sät. Er fügte hinzu, dass darauf Hunderte von Millionen oder sogar eine Milliarde Dollar folgen, in der Regel wenige Stunden nach dem Start des ETF. Seyffart hob auch hervor, dass andere Akteure auf dem Markt, wie Bitwise, Seeding von bis zu 200 Millionen US-Dollar in Betracht ziehen.

Darüber hinaus ging er auf die Bedenken hinsichtlich geheimer Käufe vor der Genehmigung durch die SEC ein. Er räumte zwar ein, dass dies möglich sei, betonte aber, dass Institutionen wie BlackRock Bitcoin in der Regel kurz vor dem Starttermin kaufen und nicht Wochen im Voraus.

Darüber hinaus hat die mit Spannung erwartete Genehmigung des Bitcoin-Spot-ETF Spekulationen darüber ausgelöst, welche Kryptowährung als nächstes für einen ETF in Frage kommen könnte. Erwähnenswert ist, dass BlackRock bereits einen Antrag für einen Ethereum-Spot-ETF gestellt hat. Außerdem hat Grayscle seinen Ethereum Trust in einen ETF umgewandelt.

Der Moderator wollte Klarheit über die Aussichten für XRP, Solana (SOL) und Cardano ETFs. Seyffart argumentierte, dass neben Ethereum in naher Zukunft kein anderes Krypto-Asset einen ETF erhalten könnte.

Seyffart verwies auf die Notwendigkeit einer deutlichen Änderung der regulatorischen Dynamik für zusätzliche Krypto-ETFs. Er schlug vor, dass mit einer neuen Regierung bei der SEC mehr Krypto-ETFs auftauchen könnten, die Gary Gensler aus der Gleichung streichen würde.

Disclaimer: The information presented in this article is for informational and educational purposes only. The article does not constitute financial advice or advice of any kind. Coin Edition is not responsible for any losses incurred as a result of the utilization of content, products, or services mentioned. Readers are advised to exercise caution before taking any action related to the company.