Freitag, Februar 3, 2023
 

Was ist Kryptowährung? Ein kompletter Leitfaden für Einsteiger

Trotz der wachsenden Beliebtheit und der allgemeinen Akzeptanz von Kryptowährungen kann das Thema für manche immer noch verwirrend sein. Um Ihnen ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, was Kryptowährungen sind und wie sie funktionieren, führt Sie dieser Leitfaden durch die Anfangsphase dieser neuen Anlageklasse, die ihr zugrunde liegende Technologie, die verschiedenen Arten von Kryptowährungen und wie sie unsere Zukunft gestalten werden.

Lasst uns eintauchen!

Was ist Kryptowährung?

Kryptowährung, abgekürzt Krypto, ist eine Art digitaler Vermögenswert, der als alternative Währung fungiert. Seit ihren Anfängen ist die Kryptowährung als Tauschmittel konzipiert.

Kryptowährungen verwenden Kryptographie als Mittel zur Sicherheit. Sie funktionieren ohne „Mittelsmänner“, wie etwa zentrale Behörden oder Banken. Stattdessen arbeiten sie mit einem verteilten Hauptbuch, der so genannten Blockchain, um jede Transaktion durchzuführen.

Kurze Geschichte

Obwohl Kryptowährungen erst in den letzten Jahren ihr Debüt im Mainstream feierten, wurden sie schon lange vor der Entstehung von Bitcoin erforscht.

1998 entwickelte der Informatiker Nick Szabo eine Art von Kryptowährung namens Bit Gold. Szabos Kryptowährung wurde jedoch nie vollständig eingeführt, aber sie ebnete den Weg für Bitcoin.

Zehn Jahre nachdem Szabo Bit Gold geprägt hatte, veröffentlichte Satoshi Nakamoto, eine mysteriöse Person oder Gruppe, ein Whitepaper, in dem er ein dezentrales Netzwerk beschrieb, das als Grundlage für eine neue Kryptowährung namens Bitcoin diente. Langsam aber sicher begann Bitcoin die Welt im Sturm zu erobern und löste die Blockchain- und Kryptowährungsrevolution aus, die die Welt heute erlebt.

Wie funktioniert die Kryptowährung?

Kryptowährungstransaktionen werden sicher in einem verteilten Hauptbuch, der sogenannten Blockchain, gespeichert und aufgezeichnet. Eine Blockchain besteht aus Blöcken, die Transaktionsdaten enthalten. Insbesondere können Transaktionen innerhalb der Blockchain nicht geändert oder betrogen werden, da jede Information mit einem Zeitstempel versehen und zur Überprüfung durch andere Blockchain-Akteure in das Hauptbuch eingestellt wird.

Wenn Sie Kryptowährungen besitzen, besitzen Sie nichts Greifbares. Sie haben einen Schlüssel, mit dem Sie einen Datensatz von einem Ort zum anderen verschieben können, ohne dass ein Dritter beteiligt ist.

Lesen: Was ist Blockchain?

Wofür wird die Kryptowährung verwendet?

Menschen nutzen Kryptowährungen aus verschiedenen Gründen. Einige dieser Verwendungszwecke unterliegen jedoch den Gesetzen und Vorschriften des Landes oder Gebiets, in dem der Nutzer der Kryptowährung ansässig ist.

Zahlungen für Produkte und Dienstleistungen

Die Menschen nutzen Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Produkte und Dienstleistungen. Angesichts ihres Marktwerts und ihrer Seltenheit haben die Menschen begonnen, sie zur Bezahlung ihrer Einkäufe zu verwenden, insbesondere bei Online-Transaktionen.

Große Unternehmen wie Microsoft, PayPal und andere haben begonnen, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für ihre Waren und Dienstleistungen zu akzeptieren.

Übertragung von Werten

Viele Menschen haben Kryptowährungen bereits als echtes Geld der neuen Ära akzeptiert. Tatsächlich zeigen Studien, dass eine große Anzahl von Menschen Kryptowährungen bei Peer-to-Peer-Transaktionen (P2P) dem Fiatgeld vorziehen. Das liegt daran, dass Kryptowährungen einen Geldwert haben und es inzwischen Plattformen gibt, die ihre Übertragung ermöglichen.

Bevor Kryptowährungen einen Marktwert hatten, scharten sich Nutzer und Befürworter um die Verwendung des Vermögenswerts, weil sie glaubten, dass sie eine Reihe von Problemen lösen, die traditionelles Geld hat, wie z. B. Doppelausgaben und hohe Gebühren.

Satoshi Nakamoto hat dies in seinem Bitcoin-Whitepaper ausdrücklich erwähnt:

Eine reine Peer-to-Peer-Version von elektronischem Bargeld würde es ermöglichen, Online-Zahlungen direkt von einer Partei zur anderen zu senden, ohne den Umweg über ein Finanzinstitut zu nehmen… Wir schlagen eine Lösung für das Problem der doppelten Ausgaben vor, indem wir ein Peer-to-Peer-Netzwerk nutzen.

Investition

Viele haben in Kryptowährungen investiert, da die Mitglieder der Krypto-Gemeinschaft digitale Währungen für eine sinnvolle Anlagemöglichkeit halten. Erfahrene Inhaber von Kryptowährungen, die alte Währungen wie Bitcoin und Litecoin hielten, haben von ihren Investitionen profitiert, noch bevor sie einen Marktwert hatten.

Kryptowährungen sind anfällig für die extremen Bedingungen des Marktes, die durch das Fehlen einer zentralen Stelle verursacht werden, die ihren Preis diktiert. Aufgrund ihrer Volatilität stürzen ihre Preise zuweilen ab. Im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten unterliegen Kryptowährungen stärkeren Marktschwankungen. Aus diesem Grund empfehlen erfahrene Kryptobesitzer immer, den Handel und die Investitionen mit der gebotenen Sorgfalt durchzuführen.

Was ist Cryptocurrency Mining?

Das Mining von Kryptowährungen ist der Prozess, durch den Transaktionen auf einer Blockchain digital validiert werden. Da Blockchain-Transaktionen verschlüsselt werden, wenn sie einem Block hinzugefügt werden, müssen die Miner die Richtigkeit jeder Transaktion überprüfen, bevor das Netzwerk dem Block weitere Transaktionen hinzufügen kann. Miner tun dies, indem sie ihre Rechenleistung einsetzen, um komplexe kryptografische Rätsel zu lösen und die Transaktionen in einem Block auf der Blockchain zu überprüfen. Der erste Miner, der das Problem löst und alle Transaktionen in einem Block verifiziert, wird mit einer Gebühr für seine Dienste belohnt. Diese Methode wird als Proof of Work (PoW) bezeichnet.

Wie generiert man Cryptocurrency?

Kryptowährungen werden durch Mining erzeugt. Bitcoin wird zum Beispiel durch Bitcoin-Mining erzeugt. Dazu muss eine Software heruntergeladen werden, die die Historie der Transaktionen innerhalb des Netzes enthält.

Jeder, der einen Computer und eine Internetverbindung hat, kann Kryptowährungen schürfen. Das Mining von Kryptowährungen, insbesondere von beliebten Währungen wie Bitcoin und Ethereum, erfordert jedoch erhebliche Mengen an Energie. Aufgrund der Umweltauswirkungen wurde der Proof-of-Stake-Konsens (PoS) als nachhaltigere Alternative eingeführt.

Lesen: Was ist ein Proof of Stake?

Es gibt einen Grund, warum viele Leute aus der Branche glauben, dass Kryptowährungen für finanzielle Freiheit stehen. Im Gegensatz zu Fiat-Währungen, die von Regierungen gedruckt und begrenzt werden, was zu gelegentlichen Schwankungen führt, haben Kryptowährungen eine festgelegte Geldpolitik, die von niemandem geändert werden kann. Dies macht Kryptowährungen zu einer besseren Wahl für die Wertaufbewahrung für diejenigen, die in Ländern mit instabilen Volkswirtschaften und Hyperinflation leben.

Kryptowährungen sind auch leichter zu transportieren und zu teilen. Da es sich um digitale Vermögenswerte handelt, können Kryptowährungen über jede Grenze transportiert werden.

Ist Kryptowährung sicher?

Die Technologie ist nicht perfekt, und sie ist mit Risiken verbunden. Allerdings treten die Gewinne und Verluste bei Kryptowährungen in der Regel viel schneller auf als bei anderen Währungsinvestitionen. Bei Kryptowährungen ist es entweder ein Boom oder eine Pleite. Kluge Händler und Investoren haben dank der Volatilität dieser digitalen Währung ein Vermögen gemacht. Es gibt jedoch immer noch Menschen, die ihr Geld schnell verloren haben. In diesem Bereich hört man oft die Phrase „sei nicht gierig“.

Was die Aufbewahrung betrifft, so bewahren die Inhaber ihre Kryptowährung sicher in einem Speichergerät auf, das Wallet genannt wird. Kryptowährungs-Geldbörsen verwenden Verschlüsselungstechnologie, um die Sicherheit der Benutzergelder vor modernen digitalen Dieben zu gewährleisten.

Was sind die Arten von Kryptowährungen?

Es gibt verschiedene Arten von Kryptowährungen. Da das Wissen der Menschen über die Blockchain-Technologie immer weiter zunimmt, entwickeln sie unterschiedliche Ansätze zur Nutzung der Technologie. Dies führte zur Entwicklung und Einführung weiterer Typen und Untertypen von Kryptowährungen.

Hier sind einige der Kryptowährungstypen.

Zahlungswährungen

Zahlungswährungen sind die grundlegendsten Arten von Kryptowährungen. Sie dienen als Wertaufbewahrungsmittel und werden zwischen Gleichgestellten, Händlern und Organisationen gehandelt.

Kryptowährungen, die unter diese Kategorie fallen, sind dazu da, die Probleme herkömmlicher Zahlungsmittel zu lösen, wie z. B. Doppelausgaben, langsame Bestätigungen und teure Gebühren.

Beispiele für Zahlungswährungen sind Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Dash und Monero.

Eine Form der Zahlungswährung ist das, was in der Branche als Stablecoins bezeichnet wird. Diese Kryptowährungen sollen zu digitalem Geld werden. Stablecoins unterscheiden sich von herkömmlichen Zahlungswährungen durch ihre „stabile“ Natur. Ihre Preise sind unter anderem an ein bestehendes Gut wie Fiat, Aktien oder Gold gekoppelt.

Ein Beispiel für einen Stablecoin ist der berühmte Stablecoin Tether (USDT), der an den Kurs des US-Dollars gekoppelt ist. Unabhängig von den Preisbewegungen auf dem Markt wird USDT den Wert von 1 $ beibehalten.

Ökosystem-Währungen

Ökosystemwährungen werden speziell für spezielle Funktionen von Blockchain-Systemen geschaffen. Während der Zweck von Zahlungswährungen beibehalten wird, sind Ökosystemwährungen für verschiedene Anwendungsfälle notwendig, die über die Erleichterung von P2P-Transaktionen hinausgehen.

Krypto-Token

Krypto-Token funktionieren in Bezug auf die Verwendung ähnlich wie Ökosystemwährungen. Sie behalten ihren Token-Status, weil sie nicht die offizielle Währung des Blockchain-Ökosystems sind, zu dem sie gehören.

Intelligente Verträge, ein Transaktionsprotokoll in einer Blockchain, das automatisch relevante Ereignisse gemäß den Bedingungen einer Vereinbarung ausführt, erzeugen Krypto-Token über ihre jeweilige Blockchain. Je nach Entwickler existieren einige Token auf mehr als einer Blockchain. Eine der beliebtesten Blockchains für die Erstellung von Krypto-Token ist Ethereum.

Wie kann man mit Kryptowährungen handeln?

Um Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen, benötigen Sie eine Kryptowährungsbörse oder eine Online-Handelsplattform. Es gibt viele Kryptowährungsbörsen, wie Binance, Crypto.com, eToro, Coinbase und FTX. Derzeit ist Binance die größte Kryptowährungsbörse der Welt, gemessen am Handelsvolumen.

Wie kann die Kryptowährung unsere Zukunft verändern?

Der Markt für Kryptowährungen hat eine Marktkapitalisierung in Billionenhöhe. Alteingesessene Unternehmen außerhalb des Finanz- und Bankensektors haben auf die neue Anlageklasse gesetzt, und die Zahl der Nutzer, die Kryptowährungen besitzen, wächst täglich. Auf individueller Ebene haben Kryptowährungen das Potenzial, unser Leben so zu verändern, wie es das Internet und die Mobiltelefone zuvor getan haben.

Trotz der regulatorischen Unsicherheit einiger Regierungen und der Skepsis der Durchschnittsnutzer haben verschiedene Anwendungsfälle und Anwendungen bewiesen, dass es sich lohnt, Kryptowährungen zu erforschen. Studieren Sie Kryptowährungen, investieren Sie in sie, handeln Sie mit ihnen – es wäre besser für Sie, persönlich zu erfahren, was die Technologie bieten kann.

Erfahren Sie mehr über Krypto, Blockchain und Web3:

Trotz der wachsenden Beliebtheit und der allgemeinen Akzeptanz von Kryptowährungen kann das Thema für manche immer noch verwirrend sein. Um Ihnen ein besseres Verständnis dafür zu vermitteln, was Kryptowährungen sind und wie sie funktionieren, führt Sie dieser Leitfaden durch die Anfangsphase dieser neuen Anlageklasse, die ihr zugrunde liegende Technologie, die verschiedenen Arten von Kryptowährungen und wie sie unsere Zukunft gestalten werden.

Lasst uns eintauchen!

Was ist Kryptowährung?

Kryptowährung, abgekürzt Krypto, ist eine Art digitaler Vermögenswert, der als alternative Währung fungiert. Seit ihren Anfängen ist die Kryptowährung als Tauschmittel konzipiert.

Kryptowährungen verwenden Kryptographie als Mittel zur Sicherheit. Sie funktionieren ohne „Mittelsmänner“, wie etwa zentrale Behörden oder Banken. Stattdessen arbeiten sie mit einem verteilten Hauptbuch, der so genannten Blockchain, um jede Transaktion durchzuführen.

Kurze Geschichte

Obwohl Kryptowährungen erst in den letzten Jahren ihr Debüt im Mainstream feierten, wurden sie schon lange vor der Entstehung von Bitcoin erforscht.

1998 entwickelte der Informatiker Nick Szabo eine Art von Kryptowährung namens Bit Gold. Szabos Kryptowährung wurde jedoch nie vollständig eingeführt, aber sie ebnete den Weg für Bitcoin.

Zehn Jahre nachdem Szabo Bit Gold geprägt hatte, veröffentlichte Satoshi Nakamoto, eine mysteriöse Person oder Gruppe, ein Whitepaper, in dem er ein dezentrales Netzwerk beschrieb, das als Grundlage für eine neue Kryptowährung namens Bitcoin diente. Langsam aber sicher begann Bitcoin die Welt im Sturm zu erobern und löste die Blockchain- und Kryptowährungsrevolution aus, die die Welt heute erlebt.

Wie funktioniert die Kryptowährung?

Kryptowährungstransaktionen werden sicher in einem verteilten Hauptbuch, der sogenannten Blockchain, gespeichert und aufgezeichnet. Eine Blockchain besteht aus Blöcken, die Transaktionsdaten enthalten. Insbesondere können Transaktionen innerhalb der Blockchain nicht geändert oder betrogen werden, da jede Information mit einem Zeitstempel versehen und zur Überprüfung durch andere Blockchain-Akteure in das Hauptbuch eingestellt wird.

Wenn Sie Kryptowährungen besitzen, besitzen Sie nichts Greifbares. Sie haben einen Schlüssel, mit dem Sie einen Datensatz von einem Ort zum anderen verschieben können, ohne dass ein Dritter beteiligt ist.

Lesen: Was ist Blockchain?

Wofür wird die Kryptowährung verwendet?

Menschen nutzen Kryptowährungen aus verschiedenen Gründen. Einige dieser Verwendungszwecke unterliegen jedoch den Gesetzen und Vorschriften des Landes oder Gebiets, in dem der Nutzer der Kryptowährung ansässig ist.

Zahlungen für Produkte und Dienstleistungen

Die Menschen nutzen Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Produkte und Dienstleistungen. Angesichts ihres Marktwerts und ihrer Seltenheit haben die Menschen begonnen, sie zur Bezahlung ihrer Einkäufe zu verwenden, insbesondere bei Online-Transaktionen.

Große Unternehmen wie Microsoft, PayPal und andere haben begonnen, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für ihre Waren und Dienstleistungen zu akzeptieren.

Übertragung von Werten

Viele Menschen haben Kryptowährungen bereits als echtes Geld der neuen Ära akzeptiert. Tatsächlich zeigen Studien, dass eine große Anzahl von Menschen Kryptowährungen bei Peer-to-Peer-Transaktionen (P2P) dem Fiatgeld vorziehen. Das liegt daran, dass Kryptowährungen einen Geldwert haben und es inzwischen Plattformen gibt, die ihre Übertragung ermöglichen.

Bevor Kryptowährungen einen Marktwert hatten, scharten sich Nutzer und Befürworter um die Verwendung des Vermögenswerts, weil sie glaubten, dass sie eine Reihe von Problemen lösen, die traditionelles Geld hat, wie z. B. Doppelausgaben und hohe Gebühren.

Satoshi Nakamoto hat dies in seinem Bitcoin-Whitepaper ausdrücklich erwähnt:

Eine reine Peer-to-Peer-Version von elektronischem Bargeld würde es ermöglichen, Online-Zahlungen direkt von einer Partei zur anderen zu senden, ohne den Umweg über ein Finanzinstitut zu nehmen… Wir schlagen eine Lösung für das Problem der doppelten Ausgaben vor, indem wir ein Peer-to-Peer-Netzwerk nutzen.

Investition

Viele haben in Kryptowährungen investiert, da die Mitglieder der Krypto-Gemeinschaft digitale Währungen für eine sinnvolle Anlagemöglichkeit halten. Erfahrene Inhaber von Kryptowährungen, die alte Währungen wie Bitcoin und Litecoin hielten, haben von ihren Investitionen profitiert, noch bevor sie einen Marktwert hatten.

Kryptowährungen sind anfällig für die extremen Bedingungen des Marktes, die durch das Fehlen einer zentralen Stelle verursacht werden, die ihren Preis diktiert. Aufgrund ihrer Volatilität stürzen ihre Preise zuweilen ab. Im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten unterliegen Kryptowährungen stärkeren Marktschwankungen. Aus diesem Grund empfehlen erfahrene Kryptobesitzer immer, den Handel und die Investitionen mit der gebotenen Sorgfalt durchzuführen.

Was ist Cryptocurrency Mining?

Das Mining von Kryptowährungen ist der Prozess, durch den Transaktionen auf einer Blockchain digital validiert werden. Da Blockchain-Transaktionen verschlüsselt werden, wenn sie einem Block hinzugefügt werden, müssen die Miner die Richtigkeit jeder Transaktion überprüfen, bevor das Netzwerk dem Block weitere Transaktionen hinzufügen kann. Miner tun dies, indem sie ihre Rechenleistung einsetzen, um komplexe kryptografische Rätsel zu lösen und die Transaktionen in einem Block auf der Blockchain zu überprüfen. Der erste Miner, der das Problem löst und alle Transaktionen in einem Block verifiziert, wird mit einer Gebühr für seine Dienste belohnt. Diese Methode wird als Proof of Work (PoW) bezeichnet.

Wie generiert man Cryptocurrency?

Kryptowährungen werden durch Mining erzeugt. Bitcoin wird zum Beispiel durch Bitcoin-Mining erzeugt. Dazu muss eine Software heruntergeladen werden, die die Historie der Transaktionen innerhalb des Netzes enthält.

Jeder, der einen Computer und eine Internetverbindung hat, kann Kryptowährungen schürfen. Das Mining von Kryptowährungen, insbesondere von beliebten Währungen wie Bitcoin und Ethereum, erfordert jedoch erhebliche Mengen an Energie. Aufgrund der Umweltauswirkungen wurde der Proof-of-Stake-Konsens (PoS) als nachhaltigere Alternative eingeführt.

Lesen: Was ist ein Proof of Stake?

Es gibt einen Grund, warum viele Leute aus der Branche glauben, dass Kryptowährungen für finanzielle Freiheit stehen. Im Gegensatz zu Fiat-Währungen, die von Regierungen gedruckt und begrenzt werden, was zu gelegentlichen Schwankungen führt, haben Kryptowährungen eine festgelegte Geldpolitik, die von niemandem geändert werden kann. Dies macht Kryptowährungen zu einer besseren Wahl für die Wertaufbewahrung für diejenigen, die in Ländern mit instabilen Volkswirtschaften und Hyperinflation leben.

Kryptowährungen sind auch leichter zu transportieren und zu teilen. Da es sich um digitale Vermögenswerte handelt, können Kryptowährungen über jede Grenze transportiert werden.

Ist Kryptowährung sicher?

Die Technologie ist nicht perfekt, und sie ist mit Risiken verbunden. Allerdings treten die Gewinne und Verluste bei Kryptowährungen in der Regel viel schneller auf als bei anderen Währungsinvestitionen. Bei Kryptowährungen ist es entweder ein Boom oder eine Pleite. Kluge Händler und Investoren haben dank der Volatilität dieser digitalen Währung ein Vermögen gemacht. Es gibt jedoch immer noch Menschen, die ihr Geld schnell verloren haben. In diesem Bereich hört man oft die Phrase „sei nicht gierig“.

Was die Aufbewahrung betrifft, so bewahren die Inhaber ihre Kryptowährung sicher in einem Speichergerät auf, das Wallet genannt wird. Kryptowährungs-Geldbörsen verwenden Verschlüsselungstechnologie, um die Sicherheit der Benutzergelder vor modernen digitalen Dieben zu gewährleisten.

Was sind die Arten von Kryptowährungen?

Es gibt verschiedene Arten von Kryptowährungen. Da das Wissen der Menschen über die Blockchain-Technologie immer weiter zunimmt, entwickeln sie unterschiedliche Ansätze zur Nutzung der Technologie. Dies führte zur Entwicklung und Einführung weiterer Typen und Untertypen von Kryptowährungen.

Hier sind einige der Kryptowährungstypen.

Zahlungswährungen

Zahlungswährungen sind die grundlegendsten Arten von Kryptowährungen. Sie dienen als Wertaufbewahrungsmittel und werden zwischen Gleichgestellten, Händlern und Organisationen gehandelt.

Kryptowährungen, die unter diese Kategorie fallen, sind dazu da, die Probleme herkömmlicher Zahlungsmittel zu lösen, wie z. B. Doppelausgaben, langsame Bestätigungen und teure Gebühren.

Beispiele für Zahlungswährungen sind Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Dash und Monero.

Eine Form der Zahlungswährung ist das, was in der Branche als Stablecoins bezeichnet wird. Diese Kryptowährungen sollen zu digitalem Geld werden. Stablecoins unterscheiden sich von herkömmlichen Zahlungswährungen durch ihre „stabile“ Natur. Ihre Preise sind unter anderem an ein bestehendes Gut wie Fiat, Aktien oder Gold gekoppelt.

Ein Beispiel für einen Stablecoin ist der berühmte Stablecoin Tether (USDT), der an den Kurs des US-Dollars gekoppelt ist. Unabhängig von den Preisbewegungen auf dem Markt wird USDT den Wert von 1 $ beibehalten.

Ökosystem-Währungen

Ökosystemwährungen werden speziell für spezielle Funktionen von Blockchain-Systemen geschaffen. Während der Zweck von Zahlungswährungen beibehalten wird, sind Ökosystemwährungen für verschiedene Anwendungsfälle notwendig, die über die Erleichterung von P2P-Transaktionen hinausgehen.

Krypto-Token

Krypto-Token funktionieren in Bezug auf die Verwendung ähnlich wie Ökosystemwährungen. Sie behalten ihren Token-Status, weil sie nicht die offizielle Währung des Blockchain-Ökosystems sind, zu dem sie gehören.

Intelligente Verträge, ein Transaktionsprotokoll in einer Blockchain, das automatisch relevante Ereignisse gemäß den Bedingungen einer Vereinbarung ausführt, erzeugen Krypto-Token über ihre jeweilige Blockchain. Je nach Entwickler existieren einige Token auf mehr als einer Blockchain. Eine der beliebtesten Blockchains für die Erstellung von Krypto-Token ist Ethereum.

Wie kann man mit Kryptowährungen handeln?

Um Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen, benötigen Sie eine Kryptowährungsbörse oder eine Online-Handelsplattform. Es gibt viele Kryptowährungsbörsen, wie Binance, Crypto.com, eToro, Coinbase und FTX. Derzeit ist Binance die größte Kryptowährungsbörse der Welt, gemessen am Handelsvolumen.

Wie kann die Kryptowährung unsere Zukunft verändern?

Der Markt für Kryptowährungen hat eine Marktkapitalisierung in Billionenhöhe. Alteingesessene Unternehmen außerhalb des Finanz- und Bankensektors haben auf die neue Anlageklasse gesetzt, und die Zahl der Nutzer, die Kryptowährungen besitzen, wächst täglich. Auf individueller Ebene haben Kryptowährungen das Potenzial, unser Leben so zu verändern, wie es das Internet und die Mobiltelefone zuvor getan haben.

Trotz der regulatorischen Unsicherheit einiger Regierungen und der Skepsis der Durchschnittsnutzer haben verschiedene Anwendungsfälle und Anwendungen bewiesen, dass es sich lohnt, Kryptowährungen zu erforschen. Studieren Sie Kryptowährungen, investieren Sie in sie, handeln Sie mit ihnen – es wäre besser für Sie, persönlich zu erfahren, was die Technologie bieten kann.

Erfahren Sie mehr über Krypto, Blockchain und Web3:

 

Latest news